Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 03.10.2019 - Thema: Musik-Entertainment
Konzertbericht: A Tribute to Elvis - 02.10.2019 Bergheim
Elvis Presley ist für mich der absolut größte Musiker aller Zeiten, er ist mein Idol und vermutlich auch der Grund, warum ich heute selbst auf der Bühne stehe und performe. Um meinem Helden ein wenig näher zu sein, war ich am 02.10.2019 als Gast bei der "Elvis Presley Show" von Oliver Steinhoff! Hier meine Konzertreview...
 
 

Warum ist Elvis mein Held?

Die Frage ist ganz leicht zu beantworten! Er ist einfach der König des Rock´n´Roll und ich liebe seine Musik. Seit ich denken kann, und das sind schon einige Jahre, begleitet mich in jeden Zeitalter die Stimme von Elvis Presley. Als Kleinkind in der Wiege lief auf meiner Spieluhr "Love me tender", als junger Bursche kaufte ich mir die Schallplatte "Elvis in the Movies", mit 16 begann ich selbst Elvis zu singen, als Twen hatte ich sogar kurz eine eigene kleine Elvis-Show, in den 30ern gab ich meiner Tochter den Namen "Lisa-Marie" und vor ein paar Jahren besuchte ich endlich Graceland! ...Hier zum nachlesen...

Kurz gesagt, ich bin ein Mega-Fan und das werde ich für immer bleiben. Umso schöner ist es, dass es Künstler gibt, die seine Lieder und seine Show weiterleben lassen. Oliver Steinhoff ist vielfach ausgezeichnet und seit über 16 Jahren bereits im Elvis-Tribute-Geschäft. Er wurde als einziger Interpret 2fach als Grand-Elvis-Europameistertitel ausgezeichnet und gehört bei den Ultimate World Championchips in Memphis, Tennessee zu den Top 10.  Das muss ein Grund sein, ihn Live zu erleben...

 

Die Bühne und die Location

In Bergheim, ganz in der Nähe von Köln ist also am 02.10.2019 Showtime und natürlich bin ich perfekt gekleidet. Elvis Shirt, Armband aus Graceland und ein Replica seiner Sonnenbrille beweisen, dass mein Herz heute im Rock´n´n Roll Takt schlagen wird. Das "Medio Rhein Erft" ist die Location... Zugegeben, klingt wie eine Radiostation, doch entpuppt sich als sehr schöner Saal mit einer großen Bühne. Das Licht on Stage ist leicht gedämpft, aber stimmungsvoll. Die Musiker betreten die Bühne und es kann endlich losgehen...



 

It´s Showtime

Oliver Steinhoff betritt in dem legendären goldenen Sakko die Bühne und das Publikum ist leise und gespannt. Die Stimme des Sängers ertönt und schon bei den ersten Tönen, hört man die beeindruckende Ähnlichkeit zum King. Ich muss gestehen, bei Tribute-Konzerten bin ich immer erst ein wenig skeptisch und schaue ganz genau hin. Optisch ist Steinhoff deutlich größer, als das Original. Ich schätze so auf 1,95 Meter, während Elvis nur auf 1,82 Meter kam.  Frisur und Outfit stimmen überein. Auch die Bewegungen sind zum verwechseln nah an der Presley-Performance.



Nach dem ersten Song erfolgt die Begrüßung in deutscher Sprache und so wird es auch überwiegend bleiben. Das wusste ich bereits vorher und daran muss ich mich erst ein wenig gewöhnen. Die ersten Lieder sind aus der frühen Zeit des Künstlers und bringen erst einmal Schwung in die Location. Man merkt, wie Oliver Steinhoff das Publikum langsam und mehr und mehr zu fassen bekommt. Seine lockere und sehr sympathische Art bringen ohne Zweifel ein eigenes Starappeal in die Show. Spätestens gegen Ende des 1. Teils und in neuem Outfit (schwarz mit Gürtel) hat man längst vergessen, dass er nicht in englischem Originalton spricht und ich fühlte mich bestens unterhalten.



Die zweite Hälfte begann genau dort, wo die Erste endete. "See See Rider", der legendäre Opener des Kings ertönt und da kommt Steinhoff mit einem originalgetreuen weissen Overall, großem Gürtel und tiefem Ausschnitt auf die Bühne. Wow... ein echt cooler Anblick! Mein Highlight ist das Verteilen der in Elvis-Steinhoff-Schweiss getauchten Schals. Wie auch schon bei Elvis Presley, kamen die Frauen (auch ein Mann) an den Bühnenrand, holten sich das Erinnerungsstück und ein Bussi ab. Lustig, charmant und ein netter Showpart. An dieser Stelle möchte ich auch die fantastische Band und den Chor loben, denn das ist musikalisch oberste Liga und perfekt gespielt.  Songs wie "Bridge over Troubled Water" oder "You´ve lost that loving feeling" brachten nicht nur mir eine Gänsehaut, sondern dem Künstler stehende Ovationen des Bergheimer Publikums.



Am Ende waren zwar noch zwei Zugaben eingeplant, doch ging er tatsächlich auf Rufe des Publikums ein und versuchte diese dann auch musikalisch und gesanglich zu erfüllen. Es gelang und selbst wenn der Titel auch sehr speziell war, Steinhoff meisterte auch diese Herausforderung. Schade nur, dass es dann mit "Can´t help falling in love" endete.

 

FAZIT:
Was soll ich sagen? Ich denke, man kann es herauslesen, oder? Er hat mich nicht nur begeistert, er hat mich überzeugt! Als Musiker/Sänger sage ich: Phänomenal... Als Elvis-Fan sage ich: Gigantisch! Danke Oliver Steinhoff, dass Du für Bergheim und ein bisschen für mich den King of Rock´n´Roll wieder zurück auf die Bühne geholt hast. Wer die Gelegenheit hat, sollte sich dieser Show unbedingt ansehen...

Mehr dazu unter: https://oliver-steinhoff.com

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: The Shark
Video: -

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.