Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 30.10.2019 - Thema: Gesundheit
Kokosöl - Macht es wirklich schöner?
Wer schön sein will, der muss leiden... oder nimmt einfach Kokosöl! Dieser alten Weisheit bin ich mal auf den Grund gegangen. Ist es wirklich ein "Jungbrunnen"? Ein Wundermittel? Zumindest ist es schon mal vielseitig einsetzbar und man kann damit kochen, sich eincremen oder es als Duftöl verwenden. Aber ich will ja wissen, ob es schöner macht?!
 
 

DAS KOKOSÖL

Für den Fall, dass es Menschen gibt, die nicht wissen worüber ich hier schreibe. Kokosöl ist ein gelblich-weißes Pflanzenfett und wird aus der Frucht der Kokospalme - der Kokosnuss - gewonnen. Es ist mittlerweile unbestritten und sogar durch Studien belegt, das die Inhaltsstoffe für viele Dinge im Gesundheitsbereich einsetzbar sind.

Eine Studie aus den 60er Jahren sagt, das ganze Völker in der Vergangenheit durch dieses Öl gesund gehalten wurden. Eine Kinderärztin aus England belegte eine positive Wirkung bei Alzheimer Erkrankungen und  im Jahr 2012 bestätigten Professoren die perfekte Zahnvorsorge und Wirkung gegen Karies. Nun macht Gesundheit zwar einen großen Teil der Lebensqualität aus, doch das hat noch rein gar nichts mit Schönheit zu tun. Wie sieht es denn mit den Inhaltsstoffen eigentlich genau aus?
 

DIE INHALTSSTOFFE
 
Tatsächlich wurden einige der Inhaltsstoffe noch nicht wissenschaftlich identifiziert. Sie könnten das Geheimnis der Schönheit sein. Allerdings ohne Beleg ist das alles nur eine Vermutung. Konzentrieren wir uns daher erst einmal auf die bekannten Stoffe.

Vitamine und Mineralien
Der Mensch braucht Vitamine und Mineralien im täglichen Bedarf und gibt es Mangelerscheinungen, so verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden. In schlimmen Fällen, kann man gar richtig krank werden. Mit Schönheit haben sie aber nichts zu tun...

Aminosäuren
Ohne Zweifel sind Aminosäuren für den Menschen wichtig und wirken leistungsteigernd für Geist und Körper. Es ist aber eher eine innere Wirkung, also quasi für die innere Schönheit. Zumindest ein Anfang bei der Spurensuche...

Laurinsäure
Der Körper ist eine Maschine und muss immer gut geölt sein? Vor allem wenn es um die körpereigene Bekämpfung von Viren und Bakterien geht, ist Laurinsäure ein effektiver Wirkstoff. Somit  handelt es sich auch hier um innere Schönheit oder besser innere Gesundheit.

Antioxidantien
Die Antioxidantien spielen im menschlichen Körper eine sehr wichtige Rolle. Sie können als Schutz vor Krebserkrankungen dienen. Aber wieder kein Hinweis auf grenzenlose Schönheit.

Somit dürfte schon einmal klar sein, mit den bekannten Inhaltsstoffen ist es nicht zu erkennen, ob diese Ursprungsthese tatsächlich begründet ist. Es muss also woanders versteckt sein, oder schlichtweg eine Unwahrheit.




 

KOKOSÖL gegen HAUTERKRANKUNGEN

Wenn es schon nicht die Inhaltsstoffe an sich sind, vielleicht ist es dann doch die Zusammenwirkung einzelner Bestandteile. Da ja Kokosöl durch die Laurinsäure bei der Bekämpfung von bakteriellen Entzündungen untertützt, können auch Haupterkrankungen aufgrund von Entzündungen im Körper bekämpft werden. Es hilft somit unschöne Merkmale auszubessern und trägt tatsächlich zur "Schönheit" bei.

Auch bei Akne macht das Kokosöl zeigt das Kokosöl seine Wirkung. Da ja bekanntlich die Pickel auch kleine Entzündungen sind, hift ein regelmäßiges Auftragen die Ausmaße zu lindern, oder die optischen Störenfriede gar ganz verschwinden zu lassen.

 

KOKOSÖL gegen das ALTERN

Wenn es wirklich hilft, dann haben wir ein wichtiges Indiz für die Schönheit gefunden. Das Altern ist nachweislich eine der größten Altagssorgen der Menschheit. Und was machen Sorgen? Sie lassen uns Altern! Ein Teufelskreis. Kommt man in die Jahre, kommen auch Falten und die Haut beginnt Furchen des Lebens zu bilden. Viele fühlen sich dadurch beinträchtigt und glauben die Attraktivität zu verlieren. Die Zusammenwirkung der Inhaltsstoffe des Kokosöls halten die Haut stets feucht und gettig. Gleichzeitig wird ein Reiningsprozess durchgeführt. Diese Eigenschaften helfen der Haut frisch zu bleiben und sie zu straffen! Punktsieg für die Schönheit!...

 

WUNDERMITTEL gegen CELLULITE

Jetzt wird es spannend! Cellulite ist die dellenförmige Veränderung der Unterhaut durch Einlagerungen. Das Kokosöl dringt tief in die Hautschichten ein und unterstützt die Straffung dieser Schichten sehr deutlich. Die so genannte Orangenhaut wird zwar nicht komplett verschwinden, aber sie wird ein wenig unsichtbarer! Auch hier ein Punkt für das Öl in Sachen Schönheit.

 


RISIKEN und NEBENWIRKUNGEN

Die gute Nachricht ist, man kann das Kokosöl nicht überdosieren! Man kann als schmieren, kochen und backen was das Zeug hält. Menschen mit größeren Poren sollten ein wenig vorsichtiger sein, denn das Öl könnte diese ggf. verstopfen und dann bewirkt es das Gegenteil - Pickel entstehen, anstatt zu verschwinden.

Auch in der Kosmetik wird Kokosöl oft als Zusatz verwendet, da eben keine Nebenwirkungen bekannt sind und meist auch die Verträglichkeit im Allgemeinen gegeben ist.

 

FAZIT:
Nochmal die Hauptthese dieses Artikels: "Macht Kokosöl wirklich schöner?"
Die Antwort ist Jein...

Keine bahnbrechende Erkenntnis, darüber bin ich mir bewusst. Wer keine Hauptkrankheiten hat oder an Akne leidet, dem wird das tägliche Einreiben mit Kokosöl vermutlich nicht weiterhelfen. Dazu kommt, dass die Schönheit auch immer im Auge des Betrachter liegt. Wichtig ist, macht alles für euch und niemals für andere!

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay, The Shark

Video: -

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.