Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 15.09.2019 - Thema: Homevideo/Entertainment
Shark´s Homevideo-Tipp: "Beale Street"
Mein heutiger Kinotipp ist nicht unbedingt ganz leichte Filmkost. Hier muss und sollte man schon ein bisschen nachdenken und vor allem mitfühlen. Romantisch, erschreckend ehrlich und auch überraschend anders als erwartet. Der Oscar-prämierte Film ist im Handel erhältlich.
 
 

"Die BEALE STREET ist eine Straße in New Orleans, wo mein Vater, wo Louis Armstrong und der Jazz geboren wurden. Jeder in Amerika geborene Schwarze ist in der BEALE STREET, ist im Schwarzenviertel irgendeiner amerikanischen Stadt geboren, ob in Jackson, Mississippi, oder in Harlem in New York: Die BEALE STREET ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und von der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben. Die BEALE STREET ist eine laute Straße. Es bleibt dem Leser überlassen, aus dem Schlagen der Trommeln den Sinn herauszuhören.“
James Baldwin

Die Story

"Beale Street" basiert auf dem Bestseller-Roman des preisgekrönten US-Autors James Baldwin und erzählt eine berührende Liebesgeschichte im Amerika der 70er Jahre, in dem Rassismus gegenüber Schwarzen an der Tagesordnung stand. Die 19-jährige Tish und ihr Verlobter Fonny sind ein junges Paar im ärmlichen Viertel Harlem. Fonny wird fälschlicherweise der Vergewaltigung an einer Puerto-Ricanerin beschuldigt und kommt ohne Prozess unschuldig ins Gefängnis. Kurze Zeit später erfährt Tish, dass sie von Fonny ein Kind erwartet. Mit Zuversicht versichert sie ihm, ihn noch vor der Geburt aus dem Gefängnis zu holen. Mit Hilfe der Familie versucht sie mit allen Mitteln, seine Unschuld zu beweisen.




 

Die Cast:

Kiki Layne (Rolle: Clementine "Tish" Rivers)

Sie ist das junge Mädchen, welches für die Freiheit ihres zukünftigen Mannes kämpft. "Beale Street"  ist Kiki Laynes erste große Kinorolle und für einen "Neuling" spielt sie beeindruckend gut. Beim Casting hat sie sich gegenüber mehr als 300 Mitbewerberinnen durchsetzen können. Es ist davon auszugehen, dass man ihr noch häufiger in Filmen begegnen wird.

Stephan James (Rolle: Alonzo "Fonny" Hunt)
Stephen James hat schon weitaus mehr filmische Erfahrung als seine weibliche Kollegin. Besonders im Film "Zeit für Legenden" machte er auf sich aufmerksam. Hier spielte er ebenfalls die Hauptrolle und verkörperte den Olympioniken Jesse Owens. In "Beale Street" spielt er das Opfer, welches zu Unrecht einer Vergewaltigung beschuldigt und daraufhin gefangen gehalten wird.

Regina King (Rolle: Sharon Rivers)
Sie verkörpert die Mutter der Hauptfigur Tish, die Kritiker sind wahrlich vernarrt in die schauspielerische Leistung. Das Resultat waren zahlreiche Auszeichnungen wie  der Golden Globe und der Oscar als beste Nebendarstellerin in einem Kinofilm. Schon zuvor konnte sie in Produktionen überzeugen und erhielt gleich mehrfach den Emmy als Beste Nebendarstellerin (für "American Crime") und als beste Hauptdarstellerin (für "Seven Seconds").

Coleman Domingo (Rolle: Joseph Rivers)
Der Vater von Tish spielt in der Gesamtgeschichte eher eine untergeordnete Rolle. Die Besetzung mit Coleman Domingo ist aber durchaus gut gelungen. Der Schauspieler, Tänzer, Sänger und Bühnenautor war oft am Theater zu sehen, spielte aber auch häufig bei Serien wie "Law and Order".. Da seine künstlerischen Leistungen herausragen, gehört er zur Acedemy of Motion Pictures and Science, die jedes Jahr die Oscars verleihen. Im Film "Beale Street" blieben ihm allerdings zu wenig Gelegenheiten, es auch zeigen zu können.




 

Meine Filmreview:


Wie ich bereits erwähnte, ist dieser Film keine leichte Filmkost für einen munteren Homevideo-Abend. Nachdenklich und mit gemischten Gefühlen habe ich "Beale Street" erst einmal einige Zeit wirken lassen müssen. Dieser Kinotipp ist daher ein wenig anders als einige meiner bisherigen Empfehlungen.

Man sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen und versuchen in die Thematik des Film einzutauchen. Oberflächlich betrachtet ist es die alte Rivalität "Schwarze" gegen "Weiße", doch schaut man genauer hin, ist es eher die Kritik am System und die Dummheit einzelner Personen, die eine traurige Wahrheit hervorbringen. Aufgrund einer Aussage eines einzigen Polizeibeamten ist es möglich, die eigentlich entlastenden Tatsachen auszublenden und ein falsches Urteil zu fällen. Beweise sind fehl am Platze und in den Köpfen der Entscheider ist schon lange klar, dass man hier einfach den leichtesten Weg zu Lasten eines Einzelschicksals geht. Nur gab es in der Vergangenheit leider viel zu viele Einzelschicksale dieser Art.

Warum ich also diesen Film empfehle...
Weil ich möchte, dass man einen Blick auf die Methoden wirft, mit denen auch in der heutigen Zeit teilweise noch gearbeitet wird. Zugeben wird es niemand und daher finde ich es äußerst wichtig, sich Themen dieser Art immer wieder vor Augen zu halten. Aus meiner Sicht hat der Film eine ganz einfache Story, die aber erst durch die vielen Hintergründe eine gewisse Tiefe erhält. Der Film hat einige Längen und mir fehlen am Schluß auch ein paar finale Auflösungen.

 

FAZIT:
Ein Film, der zum Nachdenken anregt und den man nicht einfach nur als filmisches Werk ansehen sollte. Es ist ein Denkanstoß und als solcher auch zu bewerten. Er braucht ein wenig Zeit, aber wenige Stunden nachdem ihr ihn gesehen habt, wird er euch noch mehr bewegen und man hat das Bedürfnis darüber zu sprechen.

Seit 30. August 2019 auf DVD/BluRay erhältlich


   

* Affiliate-Links: Diese Links sind spezielle Links zu Produkten von Amazon. Durch den Kauf der Produkte erhalte ich Prozente, was aber die Waren selbst nicht teurer macht. Danke für eure Unterstützung!/span>/strong>

STAY SHARKED

 

Text: The Shark & DCM
Bilder: DCM
Video: YouTube (DCM)

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.