Judy

Die bezaubernde Judy Garland wurde bekannt durch der „Zauberer von Oz“! In „JUDY“ bekommt man ganz besondere Einblicke in das Leben des Megastars vergangener Tage. Hauptdarstellerin Renée Zellweger erhielt für ihre Darstellung zahlreiche Preise, darunter den Golden Globe und den Oscar! Das Meisterwerk von Regisseur Rupert Goold ist ab 14.05.2020 erhältlich.

Vor genau 80 Jahren wurde das „kleine Mädchen mit der großen Stimme“ als Dorothy in „The Wizard of Oz“ zum gefeierten Kinderstar und avancierte zu einer der beliebtesten Bühnen-Ikonen aller Zeiten: Judy Garland, die Grande Dame Hollywoods, lässt den Beginn des Kinojahres 2020 in besonderem Glanz erstrahlen.

„Judy“ ist der Blick hinter die Kulissen einer großen Karriere im kompromisslosen Rampenlicht des Showbusiness. Mit einer außergewöhnlichen schauspielerischen Leistung zeichnet Renée Zellweger die Lebensgeschichte Judy Garlands nach und zeigt sie in ihrer gesamten Zerrissenheit – zwischen Stolz und Verletzlichkeit, der Sehnsucht nach Anerkennung und überbordender Lebensfreude.

STORY:

Fünf ausverkaufte Konzertwochen in Swinging London! Die britische Hauptstadt fiebert im Winter 1968 den Auftritten von Showlegende Judy Garland im prominenten West End-Theater „The Talk of the Town“ entgegen. Die Premiere des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“, durch den sie weltberühmt wurde, ist bereits 30 Jahre her und ihre Stimme mag ein wenig an Strahlkraft verloren haben – aber auf ihre Gabe für dramatische Inszenierungen kann sie noch immer zählen. Und auch ihr feiner Sinn für Humor und ihre Herzenswärme zeichnen sie aus wie keine andere, bei den Vorbereitungen der Show, bei Begegnungen mit Freunden und treu ergebenen Fans ebenso wie in den Auseinandersetzungen mit dem Management. Selbst ihr Traum von der einen großen Liebe scheint nach vier Ehen noch immer ungebrochen und so stürzt sie sich in eine wilde Romanze mit Mickey Deans, ihrem zukünftigen fünften Gatten…

judy2

Mit ihrer Interpretation der Showbiz-Legende Judy Garland beeindruckt Oscar®-Preisträgerin Renée Zellweger („Bridget Jones‘ Baby“, „Unterwegs nach Cold Mountain“) in einer ihrer bisher intensivsten Charakterrollen. Im Biopic JUDY gelingt ihr der schauspielerische Spagat zwischen liebevoller Mutter und exzentrischem, vom Erfolgsdruck angetriebenen Bühnen-Profi. Dabei stehen ihr Jessie Buckley („Chernobyl“, „Wild Rose“) als engagierte Produktionsassistentin Rosalyn Wilder und Finn Wittrock („Beale Street“, „American Horror Story“, „The Big Short“) als zukünftiger fünfter Ehemann Mickey Deans zur Seite. In weiteren Rollen begeistern Rufus Sewell („Gods of Egypt“, „Charles II“) als Judys Ex-Ehemann Sidney Luft, Bella Ramsey („Game of Thrones“) als Tochter Lorna Luft und Michael Gambon („Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1-2“) als gnadenloser Filmproduzent Bernard Belfont. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Tom Edge („The Crown“, „Lovesick“), für die Regie von JUDY zeichnet der künstlerischer Leiter des Londoner Almeida Theatre, Rupert Goold („True Story – Spiel um Macht“), verantwortlich.

Goold war es auch, der Zellweger davon überzeugte, alle Lieder selbst zu singen: „Ich habe mit Renée besprochen, dass ich nicht nach einer Imitation von Judys unnachahmlicher Stimme Ausschau halte. Und sie hat uns alle umgehauen und die Songs zu ihren eigenen gemacht.“

filmreview

Ich bin von ganzem Herzen Musiker und natürlich geht auch bei mir die Sonne auf, wenn ich dieser zauberhafte Stimme „Over the Rainbow“ singen höre. Umso beeindruckender, dass Schauspielerin Renée Zellweger der Legende nicht nur zum verwechseln ähnlich sieht, sondern ihr auch eine fantastische neue und doch vertraute Klangfarbe gibt!

Die Geschichte von Judy Garland ist eine besondere und der Film bringt sie in jeder Sekunde auf den Punkt. Man fühlt mit ihr, man leidet mit ihr und man genießt den Hype um ihre Person mit ihr. „Judy“ ist ein Film der Gefühle transportiert und auch wenn auf der Kinoleinwand noch beeindruckender ist, so fesselt er auch zu Hause auf dem heimischen Sofa. Ihr merkt schon… ich hin hin und weg!

Vielen Dinge kommen zum Vorschein, die man über die Legende Garland mit Sicherheit noch nicht wusste und zwischendurch wird der Künstlerwelt auch ein wenig der Spiegel vorgehalten. Zur Zeit des „Zauberer von Oz“ herrschen in der Welt des Films und der Musik ganz andere Sitten und heute wären die Machenschaften der Produzenten von damals undenkbar. Es ist in dieser Geschichte alles so nachvollziehbar und ich finde die zahlreichen Auszeichnungen für Renée Zellweger mehr als gerechtfertigt! Was für eine schauspielerische und musikalische Leistung!

Fazit:
Dieser Film ist anspruchsvoll in jeglicher Hinsicht! Wer sich nicht für die Musik oder die Figur Judy Garland interessiert, der sollte zumindest das Genre DRAMA mögen. Falls beides nicht zutrifft, ist es nicht der richtiger Film für einen Homevideo-Abend. Falls aber doch, werdet ihr eine große Freude daran haben!

Hier könnt ihr „JUDY“ als DVD und BluRay Disc kaufen:

Affiliate-Links: Diese Links sind spezielle Links zu Produkten von Amazon. Durch den Kauf der Produkte erhalte ich Prozente, was aber die Waren selbst nicht teurer macht. Danke für eure Unterstützung!

Text: The Shark, eOne Entertainment
Fotos: eOne Entertainment
Daten/Infos: PM eOne Entertainment
Video: YouTube – (eOne)