Workouts der Superhelden

Superhelden sind unsere Vorbilder! Sind wir doch mal ehrlich… wären wir nicht auch gern einer von diesen furchtlosen, unbesiegbaren Typen, die gleichzeitig noch cool sind und die Welt retten? Nicht jeder hat das Glück, dass er bei Aufregung zu einem Muskelberg wie HULK wird. Manche müssen hart an ihrer Form arbeiten. Hier habe ich euch mal ein paar coole Helden und ihre Wege zur Fitness zusammengestellt.

Chris Hemsworth verkörpert den Sohn des Odin und ist immer bestens in Shape. Nicht zu muskulös, aber doch sichtbar trainiert mit ausgezeichnet definierten Armen. Um sich für diese Rolle vorzubereiten, hat er einige Stunden zusätzlich im Gym verbracht und so in etwa wird das Workout ausgesehen haben:

  • 20 Minuten Warm-Up inkl. Dehnübungen vor jedem Training 
  • Zwei Mal Brusttraining in der Woche
  • 5 Trainingstage in der Woche
  • Der Fokus liegt stark auf Eigengewichtsübungen
  • Ein Tag wird nur für das Armtraining genutzt
  • Bauch-Workouts immer am Ende der Einheit
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Henry Cavill ist der Man of Steel und sein Körperbau gilt unter den Superhelden als absolut perfekt. Ein drahtiger und gleichzeitig sehr wohl geformter Körper, der ja schließlich auch in einem hautengen Anzug steckt, muss jederzeit in ausgezeichneter Verfassung sein. Fettpölsterchen oder Rettungsringe würde man schon im Ansatz sehen und dafür hat der Superman-Darsteller hart trainiert.

  • Das hauptsächliche Fitness-Training besteht aus Kampfsportarten wie Taekwondo
  • Trainingsinhalte setzen mehr auf Beweglichkeit, statt auf Muskelmasse
  • Mehr Crossfit-Übungen als Gewichte heben
  • 6 Trainingstage pro Woche
  • Enthalten sind 2 reine Ausdauertage, 2 Kraftausdauer, 1 Mix und ein reiner Kraft-Tag
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jason Momoa ist ein Hüne und seine Verkörperung des Aquaman hat mich total geflasht! Für mich einer der definitiv coolsten Typen im Superhelden-Universum. Doch auch dieser Körper kommt nicht allein von Luft und Liebe, sondern bedarf viel Disziplin und ganz harter Arbeit. Für den Helden aus dem Wasser musste Momoa mehr als 25 Pfund Masse Muskulatur zulegen.

  • Ein wichtiger Bestandteil des Workouts ist Extrem-Klettern
  • Das eigene Körpergewicht plus zusätzlich Gewichte stemmen ist die Regel
  • Jeder Trainingstag beginnt um 5 Uhr mit ca. 2 Stunden Schwerttraining
  • 6 Trainingseinheiten pro Woche
  • Ausgefallene Übungen wie Axtwerfen sind Teil des Programms
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brie Larson wurde zu Capt. Marvel und auch sie steckt in einem hautengen Anzug. Das bedeutet totale körperliche Fitness ohne die kleinsten überflüssigen Pfunde an der Hüfte. Kosmische Kräfte allein reichen da leider nicht aus und so musste Larson extrem hart trainieren und das Resultat kann sich absolut sehen lassen. Durch einen speziellen Hormontest wurde genau bestimmt, wie das Workout und die Ernährung auszusehen hat. 

  • Die ersten drei Wochen sind Aufbautraining mit 2  Einheiten täglich
  • Kampfsport ist ein Bestandteil des Trainings
  • Mittelfristig reduziert sich das Workout auf 4 Tage pro Woche – je ca. 90 Minuten
  • Schwere Gewichte kommen zum Einsatz! Kein Kindergeburtstag… z.B. 125 Kilo Langhantel
  • Zwischendurch wird auch schon mal ein Jeep geschoben… 🙂
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gal Gadot ist ein echter Hingucker! Neben ihrem nahezu makellosen Gesicht, hat sie auch einen makellosen Körper. Als Amazone ist das auch eine Grundvoraussetzung, aber nicht selbstverständlich. Auch Gadot muss diszipliniert und intensiv daran arbeiten, ihr Aussehen zu hegen und pflegen.

  • Im Aufbautraining verbringt Gal Gadot täglich 6 Stunden im Gym
  • Zwei Stunden davon sind Training an Gewichten
  • Das Workout ist ein Hybrid-Training mit Kraft- und Konditionstraining auf Pilates-Basis
  • Nicht Muskelmasse, sondern Flexibilität und Agilität sind im Fokus
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit:
Eines ist immer wichtig… Nicht jedes Fitnessprogramm ist für jeden Körpertypen geeignet. Wichtig ist letztlich, dass man seinen eigenen Weg findet um motiviert und effektiv zu bleiben. In jedem von uns steckt ein Superheld… in welcher Form auch immer. Vielleicht sind diese kleinen Tipps der Vorbilder auch für euch ein kleiner Ansporn. Viel Spaß mit den Workouts der Superstars in eurem Gym!

Text: The Shark
Inhalt: The Shark, Webrecherche
Bilder: Pixabay
Video: YouTube – jeweiliger Channel

Dieser Artikel „Workouts der Superhelden“ kann Werbung enthalten!