Hunde im Freizeitpark

Seit einigen Monaten bin ich nun stolzer Zieh-Papa eines Hundes und da haben sich meine Fragen rund um Freizeitparks um ein wichtiges Thema erweitert! Wo sind Hunde erlaubt? Wo sind sie nicht erwünscht? Hier möchte ich euch mal eine kleine Liste der wichtigsten Parks in Deutschland und den Nachbarländern zum Thema „Hunde in Freizeitparks“ präsentieren, damit der nächste Ausflug nicht zum Rausflug wird.

Freizeitparks die Hunde erlauben:

BELANTIS (D) 
Hunde dürfen mitgebracht werden, wenn sie an der Leine gehalten werden. Im Interesse aller Freizeitparkbesucher ist vom Hundebesitzer an der Kasse ein Hundeset für 1,00 € zu kaufen. Hunde müssen stets beaufsichtigt werden. In den Shows oder Fahrattraktionen sind keine Hunde zugelassen. Gefährliche Hunde im Sinne des sächsischen Gesetz zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden dürfen aus Rücksichtnahme auf andere Freizeitparkbesucher nicht mitgeführt werden (z. B. American Staffordshire Terrier, Pitbull Terrier, Bullterrier).

EUROPA PARK (D) 
Hunde sind an der Leine erlaubt, außer es handelt sich um so genannte Listenhunde bzw. Kampfhunderassen. In Attraktionen, Shows und Gastronomiebetrieben ist es jedoch untersagt. Hundesets gibt es kostenlos am Eingang und der Park hat 15 Hundetankstellen eingerichtet. In der Nähe des Parks gibt es auch ein Hundehotel mit Abhol- und Bringservice zum Park.

ERLEBNISPARK TRIPSDRILL (D) 
Die Hunde sind an der Leine herzlich Willkommen. Man muss jedoch zuvor ein Reinigungsset für 1 Euro an der Kontrolle kaufen. Im Wildpark und bei den Übernachtungen sind die Vierbeiner leider nicht erlaubt.

FORT FUN ABENTEUERLAND (D) 
Hunde sind im Fort Fun an der Leine erlaubt. In Gastronomie, Shows und den Fahrattraktionen müssen sie allerdings draußen bleiben.

FREIZEIT-LAND GEISELWIND (D) 
Hunde an der Leine sind erlaubt. Ausgenommen allerdings die als Kampfhunde bezeichneten Rassen. Bei Shows, in den Attraktionen und den extra ausgewiesenen Stellen ist der Zutritt verboten.

FREIZEITPARK PLOHN (D) 
Hunde an der Leine sind im Park erlaubt. Lediglich der Zugang zu den Attraktionen ist nicht möglich. Ansonsten scheint es keine Einschränkungen zu geben.

HANSA PARK (D) 
Hunde sind herzlich Willkommen, heißt es auf der Webseite. Reinigungssets sind kostenfrei an der Eingangskontrolle zu bekommen. Bei Shows, Fahrattraktionen sind tabu und man sollte bei den Souvenirshops und Restaurants mit offenem Buffet ein besonders gutes Auge auf die Vierbeiner haben.

HEIDE PARK RESORT (D) 
Hunde sind an der Leine erlaubt, allerdings nicht in Shows und Fahrgeschäften.
Hygienebeutel gibt´s am Servicepoint. Auch im Camp sind Hunde für einen Aufpreis von Euro 7,50 pro Nacht herzlich Willkommen. Lediglich der Hotelbesuch ist im Heide Park Resort nicht möglich.

HOLIDAY PARK (D) 
Hunde an der Leine sind erlaubt. Ausgeschlossen sind jedoch Rassen, die laut Gesetz des Landes Rheinland-Pfalz, als Kampfhunde eingestuft werden.

PHANTASIALAND (D) 
Hunde an der Leine sind erlaubt, allerdings nicht in Restaurants, Shows und Fahrgeschäften. Ausgenommen sind jedoch „gefährliche Hunde“ – Definition des Parks:  American Staffordshire Terrier, Bullterrier, Pitbull Terrier, Staffordshire Bullterrier sowie deren Kreuzungen untereinander und mit anderen Hunden

SKYLINE PARK (D) 
Die gute Nachricht ist, dass Hunde mit einer Leine von max. 2 Metern im Park gestattet sind. Es wird aber eine Gebühr in Höhe von 2 Euro erhoben. Des Weiteren gelten umfangreiche Regeln. So werden sie auf der Webseite aufgelistet:

1. Auf dem gesamten Gelände des Skyline Parks gilt Leinenpflicht (max. 2 m Leinenlänge).
2. Nutzen Sie bitte die an den Kassen ausgegebenen Kotbeutel für die Hinterlassenschaften Ihres Hundes.
3. Hunde dürfen nicht in Fahrgeschäfte mitgenommen werden.
4. Hunde dürfen nicht ohne Aufsicht angebunden werden.
5. Die Spielplätze und begehbare Tieranlagen sind für Hunde tabu.
6. Hunde dürfen nicht in das Schwimmbad.
7. Hunde sind in der Gastronomie erlaubt, aber nicht auf dem Polster.
8. Wird ein Hund auffällig, behalten wir uns vor, Sie und Ihren Hund des Raumes zu verweisen, um Störungen der anderen Gäste zu vermeiden.
9. Für Schäden, die Ihr Hund beim Besuch im Skyline Park erleidet, übernimmt der Skyline Park keine Haftung!
10. Sollte Ihr Hund im Skyline Park Schaden anrichten, sind Sie als Halter dafür haftbar.
11. Den Weisungen des Skyline Park Personals ist stets Folge zu leisten.

SLAGHAREN (NL) 
Hunde sind in Slagharen Willkommen. Sie müssen an der Leine geführt werden und dürfen nicht in Shows, Restaurants oder Attraktionen mitgenommen werden. Auch in den Ferienhäusern ist ein Tier pro Haus erlaubt.

Freizeitparks die Hunde NICHT erlauben:

DISNEYLAND PARIS (FR) 
Aus Sicherheitsgründen sind Haustiere im Park und den Hotels nicht erlaubt.

EFTELING (NL) 
Hunde sind nicht erlaubt. Es stehen Gratis-Zwinger am Eingang bereit 🙁

LEGOLAND DEUTSCHLAND (D) 
Hunde sind im Park nicht erlaubt. Es gibt aber ein Hundehaus in der Nähe.

MOVIE PARK GERMANY (D) 
Hunde sind nicht gestattet! Es gibt aber eine Möglichkeit der Betreuung gegen Gebühr außerhalb des Parks.

PLOPSALAND DE PANNE (BE) 
Hunde sind nicht gestattet!

TOVERLAND (NL) 
Hunde sind nicht gestattet!

WALIBI BELGIEN (BE) 
Hunde sind nicht gestattet!

WUNDERLAND KALKAR (D) 
Leider sind Tiere im Wunderland Kalkar nicht gestattet. Direkt neben dem Wunderland Kalkar befindet sich jedoch eine Hundepension.

WALIBI HOLLAND (NL) 
Hunde sind nicht gestattet!

Was Hundebesitzer in Parks beachten sollten!

Wichtig ist grundsätzlich immer, dass man auf seinen Vierbeinigen Freund aufpassen muss – egal wo und egal wann! Ein Freizeitparkbesuch bedeutet für den Hunde auch Stress und deshalb sollte ein solcher Ausflug immer auch ein Highlight sein und nicht jede Woche gemacht werden.

WICHTIG WICHTIG WICHTIG!!!
Lasst euren Hund niemals im Auto, während ihr euch einen schönen Nachmittag macht. Wer so mit seinem Hund umgeht, sollte besser keinen besitzen!

Achtet bei euren Besuchen auf die Hygiene! Sprich: Achtet darauf, dass der Hunde nicht wahllos überall pinkelt und sollte er sich doch einmal lösen, dann habt einen Hygienebeutel parat.

…und denkt immer dran, dass ihr genügend Nahrung für den Hunde dabei habt. Er braucht sein Fressen und wenn es im Park keine Getränkestellen gibt, dann solltet ihr auch zusätzlich für ausreichend Flüssigkeiten sorgen.

Fazit:
Ich finde es großartig, dass so viele Parks die Besuche mit Hunden erlauben. Warum eigentlich auch nicht, solange man sich ordentlich benimmt, die Regel beachtet und auf die Hygiene achtet, spricht nichts dagegen. Ich respektiere die Meinungen der anderen Parks, auch wenn ich es nicht so richtig nachvollziehen kann. Ich jedenfalls suche mir meine Parks künftig nach diesem Kriterium aus!

Text:   The Shark
Daten: Jeweilige Freizeitparks
Bilder: Coaster Junkies, Pixabay
Video: –

Der Artikel „Hunde im Freizeitpark“ kann Werbung enthalten.